Museum Glentleiten

Reisezeit 07.10.2018

Nicht weit von unserer Homebase gibt es ein wunderschönes Freilichtmuseum, das wir unbedingt einmal besuchen wollten. Da wir für ein paar Tage Besuch hatten und das Wetter mitgespielt hat, haben wir unsere Freundin kurzerhand ins Wohnmobil eingeladen und sind die knapp 90 km nach Glentleiten gefahren.

Einige Informationen zum Freilichtmuseum: Das Museum des Bezirks Oberbayern zeigt das ländliche Leben, Wohnen und Wirtschaften der vergangenen Jahrhunderte. Eingebettet in eine nach historischem Vorbild gepflegte Landschaft wird mit über 60 original erhaltenen Gebäuden der ländliche Alltag der Menschen Oberbayerns dargestellt. Wenn man sich die Häuser von innen anschaut, wird einem bewusst was die Menschen damals alles auf sich nehmen mussten. Nicht nur die teils primitiven Werkzeuge zum bestellen der Äcker, nein auch die Art des Wohnens fasziniert und erstaunt zugleich. Wir selbst leben in einem Haus aus dem 16ten Jahr-hundert und können immer noch nicht glauben was für ein Glück wir hatten dieses zu finden.  Unser Haus hat solide Grundmauern aus Felssteinen, hier im Museum Glentleiten stehen Häuser durch deren Holzwände man das Sonnenlicht scheinen sieht. Ich frage mich wie man diese Gebäude im bayrischen Winter warm halten konnte. In den meisten Häusern gibt es in der Küche nur eine offene Feuerstelle, so dass man annehmen kann das beim Kochen das ganze aus voller Rauch hing. Neben den Gebäuden, werden auch die Gärten und Weiden entsprechend bewirtschaftet. Auch sind an manchen Tagen einige Handwerker (Töpfer, Weber, Bäcker, Schmied, Wagner u.v.a.) vor Ort und zeigen das alte Handwerk wie es damals gelebt wurde. 

Wir waren von den ganzen Eindrücken sowas von begeistert das wir es nur jedem Interessierten empfehlen können hier einmal einen Stopp einzu-legen. Direkt am Haupteingang gibt es einen kostenlosen Parkplatz mit einem eigenen Teil für Wohnmobile, auf dem man auch übernachten darf. Für den Eintritt haben wir pro Person 7.- € bezahlt, was wir für den Aufwand der hier betrieben wird um die Häuser zu erhalten, als absolut günstig empfanden.

Hier noch ein paar Bilder die wir bei unserem Besuch gemacht haben um Euch ein wenig an unserem Ausflug teilhaben zu lassen.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*