Norddeutschland 2016 (3)

Tag 5 (20.08.2016): An diesem Samstag haben wir einen Ausflug in die Landeshauptstadt Kiel gemacht um ein wenig zu shoppen. Wir sind also recht früh aufgebrochen da wir in einer der kleinen Lokale, von denen ich ja noch viele aus meiner Zeit kannte, frühstücken wollten. Nach der Stärkung ging es dann durch die Holstenstraße (übrigens die älteste Fußgängerzone Deutschlands) und anschließend in den Sophienhof wo wir so einige € haben liegen lassen. Aber was soll´s, es ist schließlich Urlaub. Zwischendurch gab´s immer mal wieder ne Stärkung und so verging der Tag wie im Flug. Was natürlich nicht fehlen darf wenn man schon Mal in Kiel ist, ist der Hafen. Hiervon haben wir auch ein paar Bilder mitgebracht

AIDA-Aura im Hafen von Kiel STENA-Germanica im Kieler Hafen Kieler Hafen AIDA-Aura in Kiel Sparkassenarena - die Heimat vom THW Kiel Blick vom Hafen auf die City von Kiel

Auf dem ersten Bild müsst ihr mal mal etwas in den Hintergrund schauen und werdet dort 3 Masten erkennen. Wer weiß was dort zu der Zeit gebaut wurde ?? Richtig, das größte Segelschiff der Welt ist in Kiel entstanden……. könnt ihr HIER nachlesen.

Tag 6 (21.08.2016): Heute wollte ich Uta mal was zeigen was sie in Norddeutschland wohl nicht erwartet hätte……. nämlich Amsterdam. Also auf nach Nordfriesland in das kleine Örtchen Friedrichstadt. Dort angekommen haben wir uns erst einmal etwas umgesehen und haben dabei auch lustiges entdeckt: Die Bank steht irgendwann auch in meinem Garten oder vorm Haus aber das es Eis auch fangfrisch vom Kutter gibt war selbst mir neu 🙂

Klönschnackbank mit Bierfach Eis - Fangfrisch vom Kutter

Man kann aber beruhigt sagen das sich eine Tour hierher auf alle Fälle lohnt. Friedrichstadt heißt nicht umsonst “Klein Amsterdam”.

Startpunkt der Grachtentour in Friedrichstadt Gracht in Friedrichstadt Der Marktplatz von Friedrichstadt Grachtenpanorama Häuserzeile von Friedrichstadt Häuserzeile in Friedrichstadt

Nach unserem Rundgang, der Grachtenfahrt und einem anständigen Mittagessen machten wir uns wieder auf den Weg Richtung Kronsgaard. Da wir aber noch recht früh dran waren haben wir noch einen Abstecher nach Husum gemacht wo am Hafen gerade ein Markt stattfand, den wir uns natürlich unbedingt ansehen wollten.

Husumer Hafen Husumer Hafen Husumer Hafen Husumer Hafen

Dann ging es aber zurück Richtung Campingplatz. HALT, was war das denn ?? Blinker an, Vollbremsung und dann über den Gehweg zurück zu dem was ich gerade gesehen hatte. Endlich habe ich das perfekte Haus für meine Uta gefunden: Nicht groß, dafür schön schief und absolut passend.

Uta hat es dann auch gleich mal besichtigt 🙂 fand es aber für die Größe etwas zu teuer. Jetzt aber endlich zurück und unseren letzten Abend an der Ostsee genießen, morgen geht´s zurück nach Bayern. Wir haben dann noch einen kleinen Spaziergang am Strand von Pottloch gemacht und so den gemütlichen Teil des Abends eingeläutet. Von uns freut sich keiner auf die morgigen 1.000 Kilometer

Zugang zum Strand von Pottloch Strand bei Pottloch an der Ostsee

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*