• Jahrerückblick 2018

    Das erste Jahr mit unserem Wohnmobil ist vorbei und wir möchten an dieser Stelle eine kleine Zusammenfassung des Erlebten und der div. kleinen Ein,- und Umbauten ziehen. Auch möchten wir uns bei allen Lesern bedanken die uns im letzten Jahr beleitet haben, sei es direkt hier in unserem Blog oder auf Instergram & Co. —> Jahresrückblick komplett

Norddeutschland 2016 (1)

Für unseren Sommerurlaub im Jahr 2016 (14. – 22.08) hat sich Uta eine Reise in meine alte Heimat gewünscht, also an die Ostsee. Da es eine etwas längere Strecke von knapp über 1.000 km war, haben wir uns entschieden mit dem Auto zu fahren zumal wir doch einiges an Ausrüstung mitnehmen mussten das schwerlich auf die Motorräder gepasst hätte. Nachdem sämtliche Vorbereitungen getroffen waren habe ich noch schnell ein paar Geocaches für die Hinfahrt rausgesucht. Man kann beide Dinge wirklich sehr gut miteinander kombinieren.

Anreise: Unser Ziel war ein kleiner Campingplatz in Kronsgaard wo wir vorab eine kleine Camperbucht reserviert hatten. Gegen 21 Uhr machten wir uns, mit unserem vollgepackten, Dokker auf den Weg Richtung norddeutsche Küste. Wir fahren solche Touren am liebsten über Nacht da es wesentlich entspannter ist. Nach einigen Pausen zwecks Verpflegung und der ein oder anderen Suche nach einem Cahe sind wir um 8 Uhr in Geesthacht, unserer ersten Zwischenstation, angekommen.

 Elbstrand bei Geesthacht Uta und Frank am Elbstrand Elbstrand bei Geesthacht

 Hier an der Elbe machten wir erstmal die Beine locker und gingen ein wenig spazieren, bevor wir unseren nächsten Stopp in der Eulenspiegel-Stadt Mölln einlegen wollten. Es ist schön all die alten Orte wiederzusehen in denen man seine Jugend verbracht hat und in den man zuhause war.Mölln, eine der schönsten Kleinstädte die ich kenne und einer der besten Orte an denen ich jemals gelebt habe. Nachfolgend ein paar Eindrücke von unserem kurzen Aufenthalt:

Zu Besuch bei Till EulenspiegelMöllner SeeStadtvilla in MöllnBlick auf die Möllner AltstadtMöllner StadtparkBrücke im Möllner Stadtpark

Falls Ihr mal nach Mölln kommt und den Eulenspiegel auf dem alten Marktplatz besucht, unbedingt einen der Schuhe reiben. Das bringt Glück !! Für Wohnmobile gibt es in der Alt-Möllner Strasse einen Platz mit 24 Stellplätzen für 7.- € – Strom ist am Platz vorhanden – Entsorgung in 1 km Entfernung an der Tankstelle.

Tag 2 (16.08.2016): Nachdem wir bei Freunden eine Nacht in der Nähe von Mölln verbracht haben sind wir rechtzeitig aufgebrochen um nun endlich das Ziel unserer Reise zu erreichen – Campingplatz Hoeck in Kronsgaard. Nach dem üblichen was man als Camper so tut (Auto ausräumen, Zelt aufbauen u.s.w.) sind wir an den Strand runter und haben uns ein wenig die Beine vertreten……..

Strand in KronsgaardStrand in KronsgaardStrand in KronsgaardStrand in Kronsgaard

…… um anschließend nach Kappeln zu fahren und uns die Stadt ein wenig anzusehen (und was sich verändert hat) und um weiter an der Hafenpromenade den Tag zu beschließen.

Klappbrücke über die Schlei bei KappelnBlick auf die Hafenpromenade von Kappeln

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*