Geoxantike 2015 – (1)

Salve liebe Reisende und Geocacher,

heuer geht es nach Xanten zum GIGA-Event an historischer Stätte. Nachdem wir beim weltweit ersten GIGA in München schon am Start waren, haben wir beschlossen unseren Urlaub mit einer Tour zum 3ten GIGA (und bisher weltweit Größten) nach Xanten zu verbinden. Da wir mit den Motorrädern unterwegs waren brauchten wir eine Unterkunft. Nach kurzer Recherche haben wir uns für einen Campingplatz in der Nähe entschieden und uns dort ein “Wikinger-Fass” gemietet. Aber der Reihe nach………

Die Mopeds waren gepackt und los ging es. Die Hinfahrt war relativ unspektakulär bis auf einen Cache den wir in Hessen gesucht und gefunden haben. So ein tolles TB-Hotel hab ich vorher noch nicht gesehen und ich muss dem Owner echt ein Kompliment für seine Arbeit aussprechen. Wer sich davon überzeugen möchte  und mal nach Hessen kommt, der sollte sich “Das Hotel zur Einsamkeit” (GC5BXQZ) unbedingt einmal anschauen. Es lohnt sich.

Auf nach Xanten Schön ruhig auf den Strassen GC5BXQZ

Nach einer Zwischenübernachtung sind wir dann endlich an unserem Ziel am Wisseler See angekommen und konnten unser Domizil für die nächste Tage beziehen. Das typische Wikingerhaus, klein aber fein und mit genug Platz das wir das komplette Gepäck von 2 Motorrädern ganz bequem untergebracht haben ohne jedes Mal darüber zu stolpern.

Wikingerfass am Wisseler See  Wikingerfass am Wisseler See Wikingerfass am Wisseler See Wikingerfass am Wisseler See

Da es der Donnerstag vor dem Event war konnten wir den Tag in Ruhe ausklingen lassen und uns ein wenig ausruhen bzw die Gegend und das Essen genießen.

Wisseler See Ferien- und Campingpark Wisseler See Ganz nach meinem Geschmack

Nach einem ausgiebigen Frühstück haben wir dann am Freitag zuerst eine Reihe an Lab-Caches die extra fürs Event gelegt wurden absolviert. Die Runde war sehr angenehm und führte uns rund um die Xantener Südsee. Auch wenn es extrem heiß war an diesem Tag haben wir es genossen und natürlich viele andere Cacher getroffen und uns sehr nett unterhalten.

LVR-Archäologischen Park Xanten Xantener Südsee Frank beim Abgleich der Koordinaten Wo ist das Versteck ??

Nachdem wir die Runde beendet hatten und uns zwischendurch ein wenig gestärkt hatten ging es nun endlich zur Anmeldung. Natürlich hatten wir das komplette Paket gebucht mit Meet & Greet und Hauptevent. Da das Geocachen ja eigentlich mehr im Verborgenen stattfindet war man hier alles andere als allein. Die Wartezeit hat man sich mit netten Gesprächen oder Lästereien vertrieben und dann ging es endlich los mit der Ausgabe der bestellten Tickets. Zum Glück hatten wir einen Platz unter einem der Bäume ergattert denn es war wirklich verdammt warm an diesem Freitag. Da wir nun die Tickets für das Event und noch gut 3 Stunden Zeit hatten , machten wir uns noch auf den Weg die Lab-Caches vom Vortag in Xanten zu suchen. Wer noch nie in Xanten war sollte unbedingt mal hinfahren, es ist eine sehr schöne 2000 Jahre alte Römerstadt die viel zu bieten hat.

Xanten Kleiner Ratsch mit den Waschweibern Xanten Dom St. Viktor in Xanten

Den Xantener Dom Sankt Viktor haben wir am Samstag noch besichtigen können und ich verspreche Euch ein paar schöne Bilder. Hierzu aber später mehr. So langsam wurde es dann auch wieder Zeit für eine kleine Mahlzeit bevor es dann endlich zum Meet & Greet in das teilrekonstruierte Amphitheater des APX (Archäologischen Park Xanten) ging. Wir waren sehr gespannt was auf uns wartet denn die Ankündigungen waren vielversprechend.

Wir sind hier nicht alleine Ankündigung - Einmarsch der Nationen Es kann losgehen Das Orga-Team 2014 aus München Das Orga-Team 2015 der GEOXantike Versammlung der Nationen Auch an den Ständen herrschte reges Treiben Der alles überragende Dom zu Xanten

Die ganze Veranstaltung an diesem Tag dauerte von 18:30 bis etwas nach 22:00 Uhr, wobei wir schon etwas früher gegangen sind da das Wetter ein wenig zu zog und wir auf dem Rückweg zum Campingplatz mit heftigem Seitenwind zu kämpfen hatten. Auf dem Motorrad nicht wirklich ein Spaß. Am Samstag ging es dann mit der Besichtigung des Doms, einer weiteren Lap-Cache Runde, Führung durch den APX und dem Hauptevent der GEOXantike weiter.

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*